08.09.2021

Unwettereinsatz Rheinland-Pfalz - Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz.

Am Sonntag (05.09.) kehrte die gemischte Bergungsgruppe wieder gesund von einem erfolgreichen Einsatz nach Hause. 

Die Helfer sorgten unter anderem dafür das ein über 150 Jahre altes Fachwerkhaus nicht abgerissen werden muss. Es wurden im überfluteten Bereich die gesamten Mauern geöffnet (Putz und Fliesen entfernt) sowie der Fußboden samt Schüttung abgetragen. So ist nun Sichergestellt das die Balken des Fachwerks wieder trocknen können und keinen Schaden durch die Feuchtigkeit nehmen.
Insgesamt wurden an dieser Einsatzstelle über 80t Material aus dem Gebäude fachgerecht entfernt. 

Ein weiterer Einsatzort war eine vom Hochwasser betroffenen Schulen in Bad Neuenahr - dort wurde im Keller der Technikbereich beräumt und die letzten Schlammreste entfernt.

Im Schadensgebiet gibt es immer noch sehr viel zu tun. Am kommenden Montag (13.09.) werden Einsatztrupps aus den Ortsverbänden Erlensee, Alsfeld und Steinau ins Schadensgebiet entsand um zusammen mit dem dortigen Energieversorger die Elektroanschlüsse in den Häusern weiter instand zusetzen. 

Wir wünschen den Helfern viel Erfolg bei ihrem Auftrag.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: